Print Contact

Home-picto Home

Back

Gallery

Tym Korça. Satz 36: „Bitte helfen sie mir dann den Ausgang zu finden“

E.d Gfrerer, Severin Hirsch, Wolfgang Oeggl, Edgar Sorgo


Foto: Omar Hayat

Nach zwei Albanienaufenthalten und 27 überwundenen Grenzen begibt sich Tym Korça im vierten Akt von Satz 36: „Bitte helfen Sie mir dann den Ausgang zu finden“ in die „Flatlands“ am Karmeliterplatz, um die unüberwindbaren und unsichtbaren Grenzen zu thematisieren: die der Finanzmärkte und geopolitischen Entscheidungen, die sich aus dem vermessenen zweidimensionalen Raum der Landkarten in die dritte Dimension erheben, um den Raum als Zentren und Peripherien neu zu strukturieren. Von der „Staustufe“ Pfauengarten geht es dann weiter in Richtung eines gemeinsamen Europas.

14.09.2017, 17 Uhr: Karmeliterplatz, 18 Uhr: Hotel Europa, Saal Monroe, Bahnhofgürtel 89, 8020 Graz

Vom 19. bis 22.09.2017 wird es im und um‘s RHIZOM ein Nachspiel geben…


Mit Unterstützung der Kulturabteilung des Landes Steiermark, Kultur, Europa, Außenbeziehungen. Förderung im Rahmen des Call für grenzüberschreitende Kunst- und Kulturkooperationen 2016‚ ­„Strategien für die Zukunft – ein künstlerischer Beitrag zur ­Bewältigung der Flüchtlingskrise“


Eröffnung
Dienstag, 19. September 2017
19 Uhr

Einleitende Worte von Mag. Patrick Schnabl, Leiter der Abteilung 9 Kultur, Europa, Außen­beziehungen des Landes Steiermark

Dauer
20.–22.09.2017

Öffnungszeiten
Mittwoch, 15–20 Uhr
Donnerstag, 15–20 Uhr
Freitag, 15–20 Uhr

RHIZOM
NEUE ADRESSE!
Annenstraße 52
8020 Graz 

RHIZOM wird unterstützt von:
Kulturamt der Stadt Graz, der ­Kulturabteilung des Landes Steiermark und dem Bundeskanzleramts – Sektion 2 Kunst

Creative Commons License
www.rhizom.mur.at von RHIZOM steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz